Krisenmanagement

Wenn man das Wort “Krisenmanagement” hört oder liest, denkt man unwillkürlich an den Einsatz von sündhaft teuren Unternehmensberatungen, psychologischem Coaching, und dergleichen mehr. Ebenso plötzlich schießt einem durch den Kopf: Das ist doch nur was für große Firmen, das könnte ich mir nie leisten, was wollen solche Leute mit mir, dem Looser, anfangen….

Tatsache aber ist, dass wir in der Krise sind. Ja, wir selbst, und daraus ergibt sich zwangsläufig, dass sich alles primär um uns selbst dreht, dass wir selbst diejenigen sind, die einen Richtungswechsel vollziehen müssen, weg vom Gewohnten, dem Denken, dem Urteilen, ja, vor allem der Verurteilung und Fixierung von uns selbst in dieser nun einmal entstandenen Situation.

Um diesen Richtungswechsel zu beginnen – mit einem ersten Schritt – gibt es zahlreiche Möglichkeiten, für die der eine oder andere nur einen kleinen Schubs brauchen, weil sie eigentlich schon bereit sind, eine Verwandlung vorzunehmen – gründlich weich geklopft vom Leben und Schicksal, der falsche Stuck ist weitgehend abgeplatzt, teilweise schaut schon ein Stück Urgestein heraus.

Andere wiederum sind noch weitgehend gefangen in den Maximen, Vorurteilen und gesellschaftlichen Projektionen unserer Zeit – und die brauchen denn doch den einen oder anderen wohlmeinenden “Tritt”, damit sie den Mut aufbringen, über die bisherige Gartenmauer einen Blick nach draußen zu wagen.

Unsere Seminare bieten da einen guten Einstieg, zum anderen werden wir in den Unterpunkten zum Thema einige Aspekte finden, die es sich vielleicht lohnt, etwas näher unter die Lupe zu nehmen.

Viele interessante Entdeckungen wünschen wir Ihnen hierbei…

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar